Hochtour, Galenstock 3.568m und Tiefenstock 3.515m, Furkapass, Urner Alpen

Freitag, 10. Juli bis Sonntag, 12. Juli 2020

Der Galenstock ist der vierthöchste Berg der Urner Alpen. Er ist 3.586m hoch und liegt auf der Grenze der Schweizer Kantone Uri und Wallis.

Vorgesehener Programmablauf:

Freitag, 10. Juli 2020, Anreise

Am Freitag werden wir in Fahrgemeinschaften in Richtung Furkapass in der Schweiz aufbrechen. Angekommen am Hotel Tiefenbach am Furkapass, haben wir auch schon unser Tagesziel für heute erreicht.

Samstag, 11. Juli 2020, Aufstieg über den Tiefengletscher auf den Tiefenstock 3.515m, Abstieg zur Sidelenhütte, 2.708m

Der Tiefenstock steht ein wenig im Schatten seines großen Bruders, dem Galenstock, 3.568m. Er bietet aber eine interessante und abwechslungsreiche Hochtour, die einen sehr eindrücklichen Tiefblick hinunter ins Dammabecken und zur Göscheneralp bietet. Der Aufstieg vom Tiefengletscher zum Nördlichen Tiefensattel ist mit zunehmender Ausaperung beinahe unmöglich geworden. Seit 2014 erleichtern nun Fixseile und Eisenbügel die Überwindung dieser senkrechten Stelle. Nach den Eisenbügeln und dem Fixseil ist noch etwas Kletterei erforderlich, bis man endlich in der engen Lücke des Nördlichen Tiefensattels steht. Der obere Teil bis zum Gipfel ist dann wieder einfaches Gehgelände.

Gehzeit ca. 8-9 Stunden, 1.430 Hm 900 Hm

Sonntag, 12. Juli 2020, Aufstieg  über Sidelengletscher zum Galenstock 3.568m, Abstieg und Heimreise

Früh brechen wir auf, um über den Sidelengletscher an das Couloir, dem Einstieg zur Oberen Bielenlücke zu kommen. Der Aufstieg hinauf zur Lücke wurde mit soliden Eisenbügeln und Stahlseilen sehr gut abgesichert. Ähnlich die eines Klettersteigs. Angekommen in der Oberen Bielenlücke 3.248m hat man einen fantastischen Ausblick auf den Südostgrat. Der Südostgrad bietet herrlich schöne Kletterei in festem, griffigen Granit, der sehr gut mit den groben Bergschuhen beklettert werden kann. Meistens klettert man im 3 bis 4 Grad. Zwei Schlüsselstellen, jeweils kurz 3-6 m verlangen kurzweiliges Zupacken im 4-5 Grad. Danach gelangt man schon bald auf den Blockgrat der dann im Firngrat endet. Die letzten 100 Höhenmeter dann im Firn zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den Galengrat. Hier werden wir uns 6x25m Abseilen und anschließend auf Altschneefeldern oder Geröll zum Gletscher hinabsteigen. Anschließend über Wanderwege zum Furkablick und mit dem Postbus zurück zum Auto.

Gehzeit ca. 8-9 Stunden, 1.200 Hm 1.050 Hm

Voraussetzungen:

Kondition für eine schwere Hochtour bis zu 10 Stunden Gehzeit, inklusive Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und das Klettern des IV+ Grades UIAA in Bergschuhen.

Leistungen:

  • Führung durch DAV Tourenleiter
  • Ausarbeitung und Organisation des Programmes durch den DAV Tourenleiter

Teilnahmegebühr:

  • Mitglieder: 109,- € 
  • Mitglieder anderer Sektion: 130,- €
  • Nichtmitglieder: keine Teilnahme möglich.

Zusatzkosten: 

  • 2 x Übernachtung und Halbpension in Mehrbettzimmer und Lager im Hotel und auf Hütte ca. 50,- bis 60,- € pro Teilnehmer
  • Autobahnmaut
  • Eventuell Maut Furka
  • Parkplatzgebühren
  • Busticket

Teilnehmeranzahl:

  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Teilnehmer pro Tourenleiter (Kalkulationsbasis)
  • Maximale Teilnehmerzahl: 2 Teilnehmer pro Tourenleiter

Ausgangsort:

Realp, Furkapass, 2.429m, Hotel Tiefenbach, Schweiz, ca. 290 Kilometer Fahrt von Memmingen

Treffpunkt und Zeit der Abfahrt:

Geplant ist am Freitag Vormittag bis Mittag. Details in der Vorbesprechung.

Leitung:

Stefan Bieringer, Lukas Guggenberger, Rolf Einsiedler

Ausrüstung:

  • Komplette Hochtouren- und Gletscherausrüstung Gurt, Karabiner, Schlingen, Steigeisen, Pickel
  • Ausrüstung für Hüttennächte

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt online über die Anmeldung hier im Tourenportal. Die Teilnahmegebühr wird nach Eingang der Anmeldung per Lastschrift eingezogen. Bei Abmeldungen/Stornierungen gelten die Stornobedingungen der Teilnahmebedingungen der DAV Sektion Memmingen.

Anmeldeschluss:

Dienstag, 7. April 2020 um 19:00 Uhr

Vorbesprechung:

Donnerstag , 2. Juli 2020, um 18:00 Uhr, DAV Geschäftsstelle, Gaswerkstraße 6, 87700 Memmingen

Nr.

2020-S085-T

Kategorie

  • Hochtour
  • schwer

Datum

10.–12.07.2020

Leitung

Stefan Bieringer, Trainer B Hochtour

sonstige Funktion: Touren- und Ausbildungsreferent

Lukas Guggenberger, Trainer B Hochtour, Trainer C Bergsteigen
Rolf Einsiedler, Trainer C Skibergsteigen

Gebühr

€ 109,00

Mögliche Zahlungsarten

  • Lastschrifteinzug

Anmeldeschluss

07.04.2020

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht