Skitouren, Heidelberger Hütte, 2.264m, Silvretta

Donnerstag, 23. April 2020 bis Sonntag, 26. April 2020

Das Saisonfinale. Die Heidelberger Hütte, 2.264m, in der blauen Silvretta ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Skitourentage zum Abschluss der Touren Wintersaison. Mit ihrer Lage am Ende des sanft ansteigenden Fimbatals auf 2.264m, ist die Heidelberger Hütte als alpine Hütte ideal für unzählige Skitouren. Umgeben von zahlreichen leichten 3000ern ergibt sich für uns die Möglichkeit, genussvoll und entspannt das Winterende zu genießen. Die toll und freundlich bewirtete Hütte mit hervorragender Küche und dem nötigen Komfort in Mehrbettzimmern ist ein Bonbon noch obendrauf.

Vorgesehener Programmablauf:

Donnerstag, 23. April 2020: Anreise

Gemeinsam starten wir am Samstag in Fahrgemeinschaften von Memmingen über Füssen, Fernpass und Landeck nach Ischgl, 1.377m. Die Bergbahnen der Ischgl Skiarena erleichtern uns den Hüttenanstieg. Mit den Bergbahnen können wir über Idalm, Pauliner Kopf zum Piz Val Gronda, 2.812m, gondeln. Nun erwartet uns die erste Abfahrt abseits der hochfrequentierten Pisten. Bis direkt zu unserem Ziel, der Heidelberger Hütte, 2.264m, könnnen wir nun wedeln. Unser Gepäck lassen wir in der Zwischenzeit bequem zur Hütte transportieren. Übernachtung auf der Heidelberger Hütte.

0 Stunden Gehzeit, 000 Hm,

Freitag, 24. April 2020: Lareinfernerspitze, 3.009m

Gleich zum Start unser erster Dreitausender. Die Lareinfernerspitze, 3.009m ist der der Heidelberger Hütte am nächsten gelegene Dreitausender und daher für uns der Paradegipfel zum Tourenauftakt. Über schöne Skihänge steigen wir dem Gipfel entgegen. Zum Abschluss überrascht uns noch ein kurzer rassiger Gipfelgrat, über den wir in wenigen Minuten zu Fuß den wunderbaren Aussichtsgipfel besteigen. Übernachtung auf der Heidelberger Hütte.

4 Stunden Gehzeit, 750 Hm 750 Hm

Samstag, 25. April 2020: Breite Krone, 3.079m

Zweiter Tourentag, zweiter Dreitausender. Der Klassiker im Fimbatal. Die Breite Krone, 3.079m, ist ein mächtiger Felsgipfel der majestätisch das Fimbatal abschließt. Anfangs spuren wir flach das breite Fimbatal hinein, anschließend steigen wir dann rechtshaltend über weite Skihänge zum Kronenjoch, 2.973m. Hier machen wir unser Skidepot und erreichen über den breiten Rücken den Gipfel der Breiten Krone, 3.079m. Der Ausblick vom Gipfel ist atemberaubend. Im Südsüdosten erblicken wir den Piz Tasna, 3.179m, im Westen die zahlreichen Tourengipfel der Jamtalhütte und im Norden die markanten Felszacken der Fluchthörner, 3.397m. Übernachtung auf der Heidelberger Hütte.

4 Stunden Gehzeit, 870 Hm, 870 Hm)

Sonntag, 26. April 2020: Piz Mottana (Sattel), 2.820 m, Piz Val Gronda, 2.812m

Schon ist es wieder an der Zeit von der Heidelberger Hütte Abschied zu nehmen. Gleich zwei Anstiege haben wir uns für den Abschluss vorgenommen. Unser Gepäck lassen wir in der Zwischenzeit wieder bequem nach Ischgl bringen. Über sanfte und weite Skihänge steigen wir über den Fimberpass, 2.609m, dem Piz Mottana, 2.928m, entgegen. Auf dem Sattel, 2.820m, zwischen Piz Chöglias, 2.926m und dem Piz Mottana, 2.928m, endet unser erster Anstieg. Wir fahren die schönen Hänge bis auf 2.400m unterhalb des Piz Davo Sasse, 2.792m, ab. Dort Fellen wir nochmals für unseren Schlussaufstieg zum Piz da Val Gronda, 2.812m, auf. Nun haben wir wieder die Zivilisation und das Skigebiet Ischgl erreicht. Mit einer 1.400 Hm Pistenabfahrt zum Abschluss nach Ischgl, 1.377m, schließen wir unsere Tourentage ab.

2-3 Stunden Gehzeit, 550 Hm, 550 Hm (Piz Mottana)

1-2 Stunden Gehzeit, 400 Hm, 400 Hm (Piz Val Gronda)

Voraussetzungen:

  • LVS Grundkurs (empfohlen, ab 2021 Voraussetzung für alle Sektion Skitouren)
  • Kondition sowie Technik im Aufstieg und Abfahrt für leichte Skitouren bis 5 Stunden Gehzeit.
  • Fahren im freien Gelände, sicherer Stemmschwung

Leistungen:

  • Führung durch DAV Tourenleiter
  • Ausarbeitung und Organisation des Programmes durch den DAV Tourenleiter

Teilnahmegebühr:

  • Mitglieder: 115,00 €
  • Mitglieder anderer Sektion: 140,00 €
  • Nichtmitglieder: keine Teilnahme möglich.

Stützpunkt:

  • Heidelberger Hütte, 2.264m, Silvretta

Zusatzkosten:

  • Übernachtung/HP 55,- € pro Person/Nacht (Lunchbrot inbegriffen)
  • Gepäcktransport pro Teilnehmer 20,- € (1 Reisetasche)
  • Seilbahngebühr pro Teilnehmer 28,- €
  • Eventuell notwendige Leihausrüstung aus dem DAV Pool
  • Empfohlene 0,10 € Fahrtkostenbeteiligung pro Kilometer bei Fahrgemeinschaften pro Mitfahrer.
  • Brotzeit, Getränke, Sonstiges…

Teilnehmeranzahl:

  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Teilnehmer pro Tourenleiter (Kalkulationsbasis)
  • Maximale Teilnehmerzahl: 5 Teilnehmer pro Tourenleiter

Ausgangsort:

Ischgl, 1.337m, Paznauntal/Tirol, ca. 210 Kilometer Fahrt von Memmingen

Treffpunkt und Zeit der Abfahrt:

Donnerstag, 23. April 2020, Parkplatz (Park & Ride) Autobahnabfahrt A7 Memmingen Süd um 08:00 Uhr

Leitung:

Joachim Wechner und Wolfgang Metzeler

Ausrüstung:

  • LVS Gerät, Lawinenschaufel, Sonde, Skitourenausrüstung
  • Ausrüstung für Hüttennächte

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt online über die Anmeldung hier im Tourenportal. Die Teilnahmegebühr wird nach Eingang der Anmeldung per Lastschrift eingezogen. Bei Abmeldungen/Stornierungen gelten die Stornobedingungen der Teilnahmebedingungen der DAV Sektion Memmingen. Die Skitourentage können nur pauschal wie hier ausgeschrieben gebucht werden.

Anmeldeschluss:

Donnerstag, 20. Februar 2020 um 18:30 Uhr

Vorbesprechung:

Donnerstag, 02. April 2020, um 19:00 Uhr, DAV Geschäftsstelle, Gaswerkstraße 6, 87700 Memmingen

Nr.

2020-W110-T

Kategorie

  • Skitour
  • leicht

Datum

23.–26.04.2020

Leitung

Joachim Wechner, staatl. gepr. Berg- und Skiführer

sonstige Funktion: Geschäftsführer der Sektion Memmingen

Wolfgang Metzeler, (Ski-)Tourenleiter

weitere Funktionen: 2. Vorstand

Aufsicht der Memminger Hütte

Gebühr

€ 115,00

Mögliche Zahlungsarten

  • Lastschrifteinzug

Plätze

voll

Anmeldeschluss

20.02.2020

Anmeldung

Warteliste


Zur Übersicht